TOPTEN

Sponsored by:
by DJ Saltho Bern

1

Tumba Puchunga - Bloque 53 (Barcelona)

Für alle, die die Topten regelmässig lesen, ist Bloque 53 aus Barcelona kein unbekannter Name: Erst gerade noch waren sie mit ihrer letzten CD vertreten und nun folgt schon der nächste Streich! Und der Streich ist heftig, denn das Album kann höchsten Ansprüchen genügen. Da gibt es alles, was das anspruchsvolle Salsa-Herz gegehrt: Abwechslungsreiche, finessenreiche Arrangements, songs mit tollem Entwicklungspotenzial und Musiker, die ihr Instrument leben. Die Band ist sehr kompakt, was davon kommt, dass Bloque 53 viel live spielt und die Musiker sich blind verstehen. Wie auch die beiden Produktionen zuvor ist die neue CD absolut perfekt aufgenommen und besticht durch einen kristallklaren und dynamischen Sound. Mehr Infos zur neuen CD findet ihr in der empfehlenswerten Besprechung von DJ Michael aus Berlin: www.dj-michael.de, zudem gibt's auf der Seite der Band einen Trailer: www.bloque53.com (Stil: Salsa Dura)

2

Joya Y Rareza - Santiago All Stars (Chile)

Hier ist es , das Weihnachtsgeschenk von diesem Jahr: Salsa aus Chile! Und nicht nur das, es ist auch die CD des Jahres! Die Band aus Santiago de Chile legt ein Werk vor, das schlichtweg perfekt ist. Tolle Arrangements, abwechslungsreiche Tempi, jedes Instrument auf Topniveau und alles mit einem atemberaubenden Timing gespielt. Dazu eine Aufnahme und Abmischung, die transparent und dennoch ungemein druckvoll ist. Alles hat Clave, der Bass drückt, vier (!!!!) Posaunen, eine Campana, die einem über die Tanzfläche peitscht, ... es gäbe noch viel zu schreiben. Einen schönen Eindruck erhält man, wenn man sich in Ruhe die Studiovideos auf Youtube anschaut (z.B. den Titelsong: http://www.youtube.com/watch?v=6KJix7gjtic) . Der Grad der Verinnerlichung und Konzentration auf die Musik ist beeindruckend. Null Prozent show, dafür 100 Prozent Salsa! (Stil: Salsa Dura)

3

La Maquinaria - Los Van Van (Cuba)

Schöne, neue CD der traditionsreichsten Band aus Cuba. Auch nach über 40 Jahren ist der typische Los Van Van Sound unverkennbar. Neben einigen alten Songs, die neu eingespielt wurden, gibts auch hörenswerte Neukompositionen. Diese komplexeren Arrangements, die ihre Klasse erst nach mehrmaligem Hören offenbaren, sind schon toll gemacht; aber auch der Titelsong "La Maquinaria", der sehr melodiös und Ohrwurm-mässig daherkommt, gefällt gut. (Stil: Son, Songo, Timba)

4

Latinmusik.ch Vol. 3 Kompilation - Latinmusik.ch Vol.3 (Schweiz)

Die dritte, und wie Dani sagt, letzte Compilation (was ihm aber keiner glaubt) ist die vielleicht reifste Produktion aus dem Hause von Latinmusik. Allesamt sorgfältig ausgewählte songs, die man wirklich auch mehrmals hören mag und die man nicht gerade an jeder Ecke hört. (Mehr Infos zur CD und den songs: www.latinmusik.ch)

5

Que No Pare La Fiesta - Rumbankete (Los Angeles)

CD einlegen: Achtung, fertig, Party! Rumbankete schafft es, in einem Atemzug über neun songs den Faden nie abreissen zu lassen. Aber die CD brettert nicht einfach durch, sondern besticht durch eine tolle Dramaturgie, die gekonnt Tempo und Stil variiert. Die songs sind alle sehr dicht und haben oft einen schönen Charanga-Unterbau. (Stil: Timba, Charanga)

6

Supercubano - Issac Delgado (Kuba, Miami)

Die Extraklasse von Issac Delgado zu diskutieren ist müssig, er ist zweifelsohne einer der begnadetsten Sänger und Arrangeure von zeitlos schönen songs! Diese Qualität kommt auch auf seiner neusten CD zum Vorschein, Lieder wie "Perdona", "Mienteme" oder "Salsa, Timba Y Amor" sind einmal mehr Klasse. Sogar die beiden songs mit India (einmal als Salsa, das andere Mal als Bachata) sind gelungen. Einzig die Reggaeton/Cubaton-Nummern wirken eher als Fremdkörper, aber das tut der Sache keinen Abbruch. (Stil: Salsa Cubana, Timba, Bachata, Reggaeton/Cubaton)

7

Siempre Pa - Jorge Cordero (Dänemark)

Salsa aus Dänemark: Der schon lange in Dänemark lebende Cubaner Jorge Cordero präsentiert ein äusserst süffiges Album, dass sehr melödiose und gleichvoll kraftvolle Arrangements beinhaltet, die einen über die Tanzfläche schweben lassen. (Stil: Salsa con Timba)

8

Chapter One - Lucky 7 Mambo (Los Angeles)

Ums Vibraphon ist es in letzter Zeit etwas stiller geworden, zuviele Bands versuchten, auf diesen beliebten Zug aufzuspringen und eine gewisse Sättigung dieser Stilrichtung war nicht zu übersehen. Bloque 53 haben mit ihrer gelungenen Produktion einen Neuanfang markiert und jetzt kommt mit Lucky7Mambo die nächste, absolut hörenswerte CD daher. Was beim Erstlingswerk der Band aus Los Angeles fasziniert, ist der swing, der in den Arrangements steckt. Das hat nichts Verstaubtes, sondern einen frischen, packenden drive. Neben dem wirklich super gespielten Vibrafon besteht auch der Rest der Band, vorallem die präzise Conga und der virtuose Bass sind eine wahre Freude. Zudem besticht die CD durch eine brillante Aufnahmequalität. (Stil: Salsa, Mambo, Boogaloo)

9

De La Habana A Peru - Mayimbe (Kuba/Peru)

Es gibt sie, diese magischen Takte Musik, die in Sekundenschnelle eine Tanzfläche füllen. Genau das passiert mit dem Eröffnunssong "Intro" auf der höchst bemerkenswerten, neuen CD aus Kuba/Peru. Die Timba von Barbaro Fines und seinem Orquesta Mayimbe ist zwar weder schnell, noch perfekt aufgenommen, die Bläser sind schräg, es rumpelt uns scheppert in der Percussion, aber es ist wie Akupunktur - wehe, die Nadel trifft! Dann schiebt dieser unverfälschte, hypnotische groove erbarmungslos über die Tanzfläche. (Stil: Timba)

10

Que Mas? - Ocho Y Mas (New York)

Nach ihrer erfolgreichen Erstlings-CD war es fünf Jahre still und nun ist die Band völlig unerwartet wieder aufgetaucht. Auch die zweite CD kann sich sehen und v.a. hören lassen; die New Yorker Studioelite um den Pianisten Ricky Gonzalez hat zwar das Rad nicht neu erfunden, aber die songs sind sehr gut arrangiert und peppig gespielt. Bestens geeignet für die Tanzfläche! (Stil: Salsa Dura)